2009/4/21

策蘭詩10首

Nähe der Gräber



Kennt noch das Wasser des südlichen Bug,
Mutter, die Welle die Wunden dir schlug?


Weiß noch das Feld mit den Mühlen inmitten,
wie leise dein Herz deine Engel gelitten?


Kann keine der Espen mehr, keine der Weiden,
den Kummer dir nehmen, den Trost dir bereiten?


Und steigt nicht der Gott mit dem knospenden Stab
den Hügel hinan und den Hügel hinab?


Und duldest du, Mutter, wie einst, ach, daheim,
den leisen, den deutschen, den schmerzlichen Reim?




墓畔    孟明 譯(選自詩集《骨灰甕之沙》)



媽媽,南布格河1的水

可還記得那曾經傷害妳的波浪?


那有磨房的田野可知道

妳的心多麼溫柔地容忍了妳的天使?


難道沒有一棵白楊,沒有一株垂柳2

能讓妳擺脫痛苦,給妳安慰?


神不再拄著開花的手杖3

走上土坡,走下土坡?


媽媽,妳是否還和從前在家時一樣,

能忍受這輕柔的、德語的、痛苦的詩韻?



Erinnerung an Frankreich



Du denk mit mir: der Himmel von Paris, die große Herbstzeitlose . . . 

Wir kauften Herzen bei den Blumenmädchen: 

sie waren blau und blühten auf im Wasser. 

Es fing zu regnen an in unserer Stube, 

und unser Nachbar kam, Monsieur Le Songe, ein hager Männlein. 

Wir spielten Karten, ich verlor die Augensterne; 

du liehst dein Haar mir, ich verlors, er schlug uns nieder. 

Er trat zur Tür hinaus, der Regen folgt' ihm. 

Wir waren tot und konnten atmen.




法國之憶    孟明 譯(選自詩集《罌粟與記憶》》)



跟我回憶吧,巴黎的天空,大秋水仙……

我們到賣花姑娘那兒買心:

那些心是藍色的,在水中綻放。

我們的房間裡下起了雨,

鄰居萊松先生進來了,一個瘦小男人。

我們玩牌,我輸掉了眼珠;

你借給我頭髮,也輸光了,他打敗了我們。

他穿門而去,雨在後面追他。

我們死了,卻能夠呼吸。



Nachtstrahl


Am lichtesten brannte das Haar meiner Abendgeliebten:
ihr schick ich den Sarg aus dem leichtesten Holz.
Er ist wellumvogt wie das Bett unsrer Träume in Rom;
er trägt eine weiße Perücke wie ich und spricht heiser:
er redet wie ich, wenn ich Einlaß gewähre den Herzen.
Er weiß ein französisches Lied von der Liebe, das sang ich im Herbst,
als ich weilte auf Reisen in Spätland und Briefe schrieb an den Morgen.

Ein schöner Kahn ist der Sarg, geschnizt im Gehölz der Gefühle.
Auch ich fuhr blutabwärts mit ihm, als ich jünger was als dein Aug.
Nun bist du jung wie ein toter Vogel im Märzschnee,
nun kommt er zu dir und singt sein französisches Lied.
Ihr seid leicht: ihr schlaft meinen Frühling zu Ende.
Ich bin leichter: 

ich singe vor Fremden.




夜光曲   孟明 譯(選自詩集《罌粟與記憶》》)



我的夜情人頭髮燃著最亮的火焰:

我送她最輕的木頭棺材。

它隨波濤起伏像我們在羅馬的夢床;

它跟我一樣戴白色假髮,說話嗓音沙啞:

它談吐像我,允許心兒出場。

它會一首法國情歌,我曾在秋天唱起它,

當我羈旅向晚之國並給黎明寫信。


漂亮的一條船,小棺材,用感情之木鑿成。

我曾在血流中劃著它,那時我比你的眼睛年輕。

如今你年紀輕輕像一隻死鳥在三月雪中,

如今他朝你走來唱著那支法國情歌。

你們很輕:你們要把我的春天睡到盡頭。

我更輕:

我對著異鄉人歌唱。



死亡賦格 梁晶晶 譯(選自詩集《罌粟與記憶》》)

早年的黑乳汁1我們在晚上將它喝
我們在正午和清晨將它喝我們在深夜裡將它喝
我們喝啊喝
我們揚鍬在空中掘出一道墓穴躺在那裡不擁擠
一個男子住在屋裡他玩蛇他寫信
夜色降臨時他寫信回德國你的金髮瑪格麗特
他寫信他踱到屋前星星在閃爍他吹哨喚來他的狼狗
他吹哨喚出他的猶太人讓他們揚鍬在地上掘出一道墳墓
他命令我們奏起音樂現在就跳起舞

早年的黑乳汁我們在深夜裡將你喝
我們在清晨和正午將你喝
我們喝啊喝
一個男子住在屋裡他玩蛇他寫信
夜色降臨時他寫信回德國你的金髮瑪格麗特
你的灰髮書拉密特2我們揚鍬在空中掘出一道墓穴躺在那裡不擁擠
他叫嚷著往地裡挖得更深些你們這些人你們那些人唱起來奏起來
他拿起腰間的鐵傢夥3他揮舞著他的眼睛湛藍
把你們的鍬插得更深些你們這些人你們那些人繼續奏起音樂跳起舞

早年的黑乳汁我們在深夜裡將你喝
我們在清晨和正午將你喝我們在晚上將你喝
我們喝啊喝
一個男子住在屋裡你的金髮瑪格麗特
你的灰髮書拉密特他玩著蛇

他叫嚷著將死亡奏得更甜蜜些死亡是一位大師來自德國
他叫嚷著將提琴拉得更低沉些然後你們就化作煙飛升上天空
然後你們就有了一道雲裡的墓穴躺在那裡不擁擠

早年的黑乳汁我們在深夜裡將你喝
我們在正午將你喝死亡是一位大師來自德國
我們在清晨和晚上將你喝我們喝啊喝
死亡是一位大師來自德國他的眼睛湛藍
他用鉛質的子彈擊中了你他擊中了你精準非凡
一位男子住在屋裡你的金髮瑪格麗特
他驅著他的狼狗撲向我們他送我們一道空中的墓穴
他玩著蛇做著夢死亡是一位大師來自德國

你的金髮瑪格麗特
你的灰髮書拉密特


Nächtlich geschürzt

Für Hannah und Hermann Lenz

Nächtlich geschürzt
die Lippen der Blumen,
gekreuzt und verschränkt
die Schäfte der Fichten,
ergraut das Moos, erschüttert der Stein,
erwacht zum unendlichen Fluge
die Dohlen über dem Gletscher:

dies ist die Gegend, wo
rasten, die wir ereilt:

sie werden die Stunde nicht nennen,
die Flocken nicht zählen,
den Wassern nicht folgen ans Wehr.

Sie stehen getrennt in der Welt,
ein jeglicher bei seiner Nacht,
ein jeglicher bei seinem Tode,
unwirsch, barhaupt, bereift
von Nahem und Fernem.

Sie tragen die Schuld ab, die ihren Ursprung beseelte,
sie tragen sie ab an ein Wort,
das zu Unrecht besteht, wie der Sommer.

Ein Wort — du weißt :
eine Leiche.

Laß uns sie waschen,
laß uns sie kämmen,
laß uns ihr Aug
himmelwärts wenden.


夜下花唇 孟明 譯(選自詩集《從門檻到門檻》》)
給漢娜和赫爾曼•倫茨

夜下花唇
翹起來了,
雲杉樹幹
交相錯落,
青苔變灰了,石頭鬆動了,
冰川上的穴鳥
為無邊的飛翔而醒來:

就在這地方,
歇息著我們碰見的人:

他們不會說時間,
不數雪花,
也不順著流水走到水壩。

他們獨處一方,
各與各的夜廝守,
各與各的死相處,
脾氣不好,光著頭,披著
遠近的霜。

他們還債,與生俱來的靈魂債,
他們向一個詞還債,
它無緣無故,就像夏天。

一個詞──你知道:
一具屍體。


Tenebrae



Nah sind wir Herr

nahe und greifbar. 


Gegriffen schon, Herr

ineinander verkrallt, als wär

der Leib eines jeden von uns

dein Leib, Herr. 


Bete, Herr

bete zu uns

wir sind nah. 


Windschief gingen wir hin

gingen wir hin, uns zu bücken

nach Mulde und Maar. 


Zur Tränke gingen wir, Herr. 


Es war Blut, es war

was du vergossen, Herr. 


Es glänzte. 


Es warf uns dein Bild in die Augen, Herr.

Augen und Mund stehn so offen und leer, Herr.

Wir haben getrunken, Herr.

Das Blut und das Bild, das im Blut war, Herr. 


Bete, Herr.

Wir sind nah




黑暗    孟明 譯(選自詩集《話語之柵》》)



我們近了,主啊,

靠近了,伸手就能夠到。


已經抓住了,主啊,

廝扯在一起了,就好像   

我們每個人的肉身

就是你的肉身,主啊。


禱告吧,主,

向我們禱告,

我們離得很近了。


我等風中趑行人,

我們前去,前去俯探,

跪向窪地和火山湖。


主啊,我們找水喝。


那是血呀,是你

流出來的呀,主啊。


它閃閃發亮。


主啊,它把你的面容投進我們眼簾。

眼和嘴張得那麼大,空蕩蕩的,主啊。

我們喝了,主啊。

喝了血和血中的面容,主啊。


禱告吧,主。

我們離得很近了。




Zürich, zum Storchen



Vom Zuviel war die Rede, vom

Zuwenig. Von Du

und Aber-Du, von

der Trübung durch Helles, von

Jüdischem, von

deinem Gott.


Da-

von.

Am Tag einer Himmelfahrt, das

Münster stand drüben, es kam

mit einigem Gold übers Wasser.


Von deinem Gott war die Rede, ich sprach

gegen ihn, ich

ließ das Herz, das ich hatte

hoffen:

auf

sein höchstes, umröcheltes, sein

haderndes Wort —


Dein Aug sah mir zu, sah hinweg

dein Mund

sprach sich dem Aug zu, ich hörte:


Wir

wissen ja nicht, weißt du

wir

wissen ja nicht

was

gilt.




蘇黎世,鸛屋

        給奈莉薩克斯1     孟明 譯(選自詩集《無人的玫瑰》》)


我們言及「太多」,也

言及「太少」。說起過「你」

和「非你」,談論過

澄明中的混濁,談論過

猶太人的事情,也談論過

你的上帝。


這些

都談論過。

某一個升天節的白天,

對岸聳立著大教堂,它帶來

好多金子在水面。


說到你的上帝,我

反對它,我

讓我曾經有過的一顆心

去期待:

盼望

它那至高無上,發出垂死聲音的

怨憤之言──


你的眼睛望著我,越過我,

你的嘴

對著那隻眼睛自語,我聽見了:


我們

不懂,你知道嗎,

我們

真的不懂

什麼

可以指望。



HEDDERGEMÜT, ich kenn

deine wie Kleinfische wimmelnden

Messer


härter als ich

lag keiner am Wind, 


keinem wie mir

schlug die Hagelbö durch

das seeklar gemesserte




亂麻心緒  孟明 譯(選自詩集《棉線太陽》》)



亂麻心緒1,我認得

你小魚般蜂擁而來的

刀,


沒人比我更近地

迎風而臥,


沒人像我

被冰雹的旋風擊穿

刀鋒一般預備出海的

大腦。



沒有留言: